Reviews

Reviews "Frozen Time"

 

Metalinside.ch, Switzerland – „Frozen Time“

... egal ob „Frozen Time“, „Lost in Time“ oder „The End of the Storm“, alle sind der Hammer. Hab ich selten bei einem Album, aber dieses überzeugt mich komplett. Auch die Vorgänger des Albums “Frozen Time“ sollte man sich unbedingt zulegen. „From the beginning to the end“ aus dem Jahr 2010 oder „Seven times eternity“ aus 2008 werden kein Fehlgriff sein, unverkennbarer Pertness-Sound!


Powermetal.de, Germany – „Frozen Time“

…PERTNESS blickt forsch über den Tellerrand hinaus und macht dabei eine mehr als glückliche Figur. Wer solchen Mut beweist, der Musik seine "Cojones" verpasst und derart verspielt, souverän und variabel agiert, gehört spätestens mit "Frozen Time" in die 1. Liga des europäischen Power-Metals…

Marcel Rapp, 9.5/10

 

Metalfactory.ch, Switzerland – „Frozen Time“

 Pertness krönen sich mit diesem Album gleich selber...

Roger W., 8.5/10

 

 Metalfactory.ch, Switzerland – „Frozen Time“

…11 Hammersongs ohne einen einzigen Ausfall mit unglaublich viel Power, eingängiger Melodien, tollen Texten und Innovation ohne Ende…

Timo K., 10/10

 

 Metalglory.de, Germany – „Frozen Time“

… mit einer kecken (!!!) Mischung aus Power Metal, Melodic Death-Elementen und keltischer Folklore gelingt es Pertness auf ihren dritten Album aus dem musikalischen Einheitsbrei herauszustechen…. …und beweist, dass mit etwas Mut zum Genre-Crossover verdammt geile Musik entstehen kann, die unheimlich viel Spaß macht…

LEX, 8.5/10

 

 The Legacy – Metal Mag, Germany – “Frozen Time”

in-your-face.de, Germany – “Frozen Time”

… Diese Band aus den Schweizer Bergen verdient mit ihrem guten Händchen für einen grandiosen Mix aus Power Metal, Celtic Metal und Thrash, mit dem sie voll aufs Kleinhirn abzielen, einen Platz im Olymp der europäischen Metal-Szene. Mindestens! 

Daniel Frick, Score Legacy 13 / Score In you Face 8/10

 

 Lords of Metal, Netherland – „Frozen Time“

…each song is a highlight on its own and has a delightful heavy, yet melodic, epic and cold cover over it. The album doesnt collapse for a moment and even after several listens in a row the album still stands its ground...

Nima, 85/100

 

 Heavylaw.fr, France – „Frozen Time“

Metallifer.blogspot.fr, France – „Frozen Time“

…Frozen Time est un album costaud en béton armé rehaussé par une très bonne production et une très bonne interpretation…

Cristiano Basso / Wanderer, 10/10

 

 Rock Hard, Germany – „Frozen Time“

(Farewell to the Past @ Rock Hard CD, March 2013)

…Im Gegenteil: in der Hinsicht kann es „Frozen Time“ durchaus mit Genreklassikern wie „Tales from the Twilight World“, „Somewhere far Beyond“ oder auch „Baneful Skies“ von Dark At Dawn aufnehmen…

Buffo, 8/10

 

 powermetal-warrior.blogspot.com, Poland – „Frozen Time“

…„Frozen Time” to wg mnie najlepszy album tej szwajcarskiej formacji, gdzie muzycy wspięli się na wyżyny swoich umiejętności, album w którym wszystko zostało dopracowane, a kompozycje mówią same za siebie, że jest to krążek, z którym trzeba się liczyć w tym roku! Gorąco polecam, nie tylko fanom Blind Guardian….

Lukasz Frasek, 10/10

 

 Heavy-Metal-Heaven.de, Germay – „Frozen Time“

 Mit so derart vielen Hymnen, die sowohl mit Folk-Einflüssen, als auch einer Brise Thrash Metal, sowie hier und da ein paar kleinen Fetzen Melodic Death aufwartet, ist Langeweile so was von überhaupt nicht angesagt…

Stefan, 1,5/6 (Deutsches Notensystem)

Deutsches Bewertungssysem:
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |

 

 Rock it – Magazine, Germany – „Frozen Time“

(Soundcheck Platz Nr. 15)

…greifen die Berner immer wieder in die Trickkiste, flechten geschickt Folkelemente in die Songstrukturen ein, was Abwechslung garantiert und dem geneigten Hörer ein durch die Bank kurzweiliges Erlebnis der metallischen Art ermöglicht...

Hartl, 8.5/10

 

 Thrash Head, English – „Frozen Time“

…Pertness is adept at crafting strong, memorable songs with massive hooks, and they are not afraid to change things up with tasteful inclusion of folk elements…

Alex, 4.5/5

 

 Metalunderground.com

…"'Frozen Time' presents highly energized power thrash in a way where one side doesn’t dilute the other and makes for a perfect combination of catchiness and raw rage"…

Crom Carl, 4/5

  

Metalunderground.at, Austria – „Frozen Time“

…Lupenreiner Kraftmetall, aber doch unglaublich abwechslungsreich…

Thorsten Jünemann, 4/5

 

Metal Hammer, Germany – „Frozen Time“

(Soundcheck Platz Nr. 13)

…Das dritte Pertness Werk „Frozen Time“ wirkt im trüben Soudcheck Winter durchaus erwärmend…

Katrin Riedl, 5/7

 

 Rockingboy Magazine, Germany – „Frozen Time“

…Mein Gott, die komplette Scheibe ist einfach ein Muss für jeden Power Metal Freak. Rein in den Player, aufdrehen und durchdrehen bzw. bangen bis der Arzt kommt… 

Markus, 9/10

 

 Powerofmetal.dk, Danmark – „Frozen Time“

…The music on the album has the heaviness of Mystic Prophecy, breaths the atmosphere of Blind Guardian and that all covered with folk influences. Bands usually say that their last album is their best so far, this time I agree!

80/100

 

 Time for Metal, Germany – „Frozen Time“

…Pertness hat viele Einflüsse aus Thrash, Melodic Death und sogar Folk. Gleich im ersten Gang des Menüs, dem Titelstück Frozen Time, wird deutlich, dass hier kein klassisches Power Metal-Album auf den Hörer zukommt. 

Fischer, 8,5 /10

 

 Medazzarock.ch, Switzerland – „Frozen Time“

…es ist kraftvoll, mitreissend, eingängig und flexibel in der Ausführung geworden...

André, 9/10

 

 Metal-Sound.net, Serbia – “Frozen Time”

…I think also that the fans of any kind of metal should check out this record. One thing is for sure, you won't regret...

Marko Miranovic, 8/10

 

 XXL – Rock, Germany – „Frozen Time“

…Ein sehr schönes Album, das Melodie, Vielseitigkeit und gesunde Härte wunderbar miteinander verbindet und sich damit sehr angenehm vom Power Metal Einheitsbrei abhebt...

Christian Hemmer, XL/XXL

 

 Metalstorm.de, Germay – „Frozen Time“

PERTNESS stellen heutzutage eine Band dar, die ihren eigenen Stil gefunden hat, streckenweise ein wenig modern wirkt, dennoch aber jederzeit dem metallischen Reinheitsgebot gerecht wird….

Tequila , 83/100

 

Obliveon, Germany – „Frozen Time“

… Heraus kommen nämlich coole Songs, wie der Opener „Frozen Time“ mit seinem Stakkato-Groove und dem melodischen Refrain…

LL., 8/10.

 

 Musikreviews.de, Germany – „Frozen Time“

… PERTNESS haben mit „Frozen Time“ zum Ende des Jahres eine der größten Szene-Überraschungen auf den Markt gebracht…

Lothar Hausfeld, 12/15

 

 Metalhead.it, Italia – „Frozen Time“

Un terzo disco dalle due anime, entrambe soddisfacenti.

Renato de Filippis, 7.5/10

 

 Crossfire-Metal.de, Germany 2013 – “Frozen Time”

…Dieses kombinieren der verschiedenen Genre macht Pertness ziemlich individuell und lässt jeden Track unterschiedlich klingen, das Album wird auch nach mehrfachen Hören einfach nicht langweilig, im Gegenteil, ich finde es sogar mit jedem Hören besser!

Robin Zielinski, 8/10

 

 ffm-rock.de, Germany – „Frozen Time“

….Einfrieren wird man bei diesem cremigen Silberling wohl mit großer Sicherheit nicht, wofür neben oben genannten Zutaten allein Tom Schluchters ausdrucksstarker Gesang und eine über weite Strecken beständig dominante Leadgitarre sorgen, wodurch Edel-Folkhämmer wie „Farewell to the Past“, „Cold Wind of Death“, die grandiose Hithymne „No more Messiah“ oder „The Eye of the Storm“ unter Garantie ihr vorgesehenes Fanklientel finden… Geheimtipp!

Ohne Wertung

 

Folkmetal.at, Austria – „Frozen Time“

Eigentlich mag ich keinen Power Metal. Einzig wenn Grave Digger den schottischen Highlands huldigten, konnte ich diesem Gerne etwas Positives abgewinnen. Bis heute! Denn die mir bis dato unbekannten Pertness vermögen mich mit ihrem neuen Album "Frozen Time" vom ersten Ton an zu überzeugen…. 
Wallace, 12/15

 

 Trespass.ch, Switzerland – „Frozen Time“

…Das mittlerweile vierte Album allerdings ist praktisch dazu verdammt, wirklich gut zu sein….

Monthy, ohne Wertung

 

 Rock en Cuba, Cuba – „Frozen Time“

…A todos los que les guste el power metal y mucho más si tiene un toque innovador de variedad y de influencias tradicionales encontrarán la escucha este disco muy interesante.

José Arias, ohne Wertung

 

Reviews "From the Beginning"

 

...ein Hammeralbum wie "From The Beginning To The End" schreibt man nämlich nicht alle Tage - und zu hören bekommt man es auch kaum öfter...

Power Metal.de, Germany 9.5/10P

 

Mit diesem Album haben die Schweizer alles richtig gemacht.
Metal Hammer, Germany 6/7P

 

...für mich als „Nicht-KIT-Gänger“ zählt das neue Album der Eidgenossen zusammen mit der aktuellen White Wizzard zu den besten „True“ – Metal-Scheibchen der letzten Zeit...

Rock Hard,Germany 8.5/10P

Pertness delivers a spectacular combination of old school heavy metal reminiscent of someone like Iron Maiden with the in the in the face Teutonic power of a Gravedigger and tosses in a bit of folk/Viking styling to complete the picture. Many have tried to make this approach work but few have succeeded. Pertness is a band you can look at to see how it is done to perfection.

Sea of tranquility, USA, 4.5/5P

 

...wir erleben hier 11 extrem geile Songs. Es gibt keinen einzigen Aussetzer auf dieser Scheibe...

Metal Factory.ch, Swiss 9/10P

 

…dans tous les cas, le groupe a varié les compositions et les ambiances ce qui donne une très bonne dynamique à l’album, qui combine à merveille Speed mélodique (ou Power Metal), Heavy Metal avec des influences plus «sombres»...

Metal Integral, France 18/20P


Although firmly rooted in the European power metal scene, Pertness frequently deviates from the genre's mold, resulting in a strikingly original piece of power metal. I can confidently put From the Beginning to the End among the best power metal releases of 2010.

Metal Music Archives, USA, 4/5P

…“From The Beginning To The End” is an effort that’ll please the Euro Power Metal fans definitely

…on my word, the final result is more than just alright! Songs you really have to give a shot are: ‘Invisible Chains’, ‘My Prophecy’, ‘Walk Alone’, Remember Their Faces’ and last one ‘The End’. Along with these songs, be sure that True Power rules with an iron fist...

Metal to Infinite, Belgium 86/100P

 

...ob stampfend, traditionell oder Power, auf dieser Scheibe ist alles vertreten und das sehr überzeugend...

Sleaze Metal.com, Germany 9/10P

 

 ...So ist "From The Beginning To The End" ein vielfältiges Album, das nicht nur durch ein durchgehend hohes Songwriting-Level besticht, sondern auch durch die exzellente Umsetzung guter Ideen, durch vielseitige Arrangements und tolle Melodien...

Metal1.info, Germany 9/10P

 

…Un album très varié nous montrant les grandes capacité des musiciens à changer de tempo, jouer entre les styles , donnant beaucoup de diversité et ouvrant la voix à d’autres plans musicaux. Un résultat très positif pour un groupe sans aucune prétention qui arrive à nous faire passer de l’univers festif à nos cauchemars les plus sombres en moins d’un riff.

Un plaisir musical du début à la fin...

Soilchroniques, France 8.5/10P

 

…The songs are exciting and have interesting breaks; singer Tom Schluchter has a great voice that really suits this sound…

Lords of Metal, Netherland 82/100P

 

…not only PERTNESS prove with this album how much have improved from their debut but also reveal their potentials to go even higher. This is not an album just for the Power Metal fan; it is recommended for all the classic Heavy Metal fans out there...

Metal Temple, Greece 8/10P

 

…Musicalement on a à faire à un grand moment de power / speed mélodique...

Heavy Law, France 8/10P

 

...ein derart starkes Power Metal Album hätte ich von einer Band aus der Schweiz nicht erwartet...

Metal Glory, Germany 8/10P

 

...ihre Wahrzeichen sind feine Melodielinien mit leichtem Folkeinschlag, eine rauhe Stimme und eine geballte Ladung Powermetal, welche einem kompromisslos vor den Latz gehauen wird. Und genau so und nicht anders klingt der neue Silberling „From The Beginning To The End“. Die Scherbe enthält 11 eigenständige und solide Songs und das vom Anfang bis zum Schluss...

Heavy Metal.ch, Swiss 8/10P 

 

Am Schweizer Metalhimmel leuchtet ein neuer Stern aus Bern, nämlich Pertness, die mit ihrem Zweitwerk kräftig für Aufsehen sorgen...

Medazzarock, Swiss 8/10P

 

...die Platte ist ein Hammer und wird die Alpen beben lassen...

FFM – Rock (sehr gut)

 

…so if you are into hard and powerful Metal with very catchy hooklines you will love PERTNESS…

CD – Universe, USA

 

Fazit: „From the Beginning to the End“ ist eine absolut starke Scheibe und sollte in keiner Sammlung fehlen. Die Scheibe ist für mich ein absolutes Highlight im Mai und bekommt von mir einen Ehrenplatz in meiner Sammlung…

Metal Undergroud, Austria

 

...die aktuelle CD von PERTNESS, ein einziger Volltreffer...

Music Lounge, Swiss